Dachstühle
Holzbau
"Tölzer Holzhaus"
Ziegeldächer
Dachfensterbau
Solaranlagen
Altbausanierung
Kirchensanierung
Treppen
Innenausbau
Trockenbau
Dachgeschoßausbau
Dämmung IQ-Check
Balkone
Wandschalungen
Wintergärten
Pergolen - Zäune
Fenster - Türen

Möglichkeit 1:
Die Dämmung wird nachträglich von oben mit Mineralfaser eingelegt, wobei die Sparren aufgedoppelt werden. Eine vorschriftsmäßige Dampfbremse wird hier mit eingebaut. Mit der Dampfbremse wird die geforderte Luftdichtheit erreicht.
Möglichkeit 2:
Bei noch nicht ausgebautem Dachgeschoß kann die Dämmung mit Dampfbremse und Deckenverkleidung von unten eingebaut werden. Evtl. müssen die Sparren von unten aufgedoppelt werden.

www.iq-check-zimmerer.de
 

Dämmung IQ-CHECK

"Ob Sie jetzt schon Heizkosten sparen können, das prüfen Sie hier mit dem HeizEnergieCheck."

 
Die bestehende Dämmung und Dachschalung kann belassen werden, wenn der Dachstuhl bereits fertig ausgebaut und eine Dampfbremse vorhanden ist. Die Dachpappe wird entfernt, Holzweichfaserplatten ab 6 cm Stärke mit integrierter Unterdeckung werden oben draufgesetzt.